[FUN FACT] Kontroverse Disney-Filme

Disney-Filme sind bei Weitem nicht so harmlos wie sie scheinen. Verschiedene skurrile oder auch kontroverse Fälle habe ich einmal zusammengestellt.

So gab es in „Bernhard und Bianca“ eine kurze Szene, in der man in 2 Einzelbildern eine nackte Frau im Hintergrund sehen konnte. Diese Version des Films geriet 1999 auf VHS und Laserdisc (das sind diese riesigen Silberscheiben) auf den amerikanischen Markt, wurde von Disney aber schnell wieder zurückgerufen. [Ganzen Artikel bei Duckfilm lesen]

In „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ kann man bei genauem Hinschauen in einer Szene sehen, dass Jessica Rabbit keinen Slip trägt. Ebenso genau hinschauen muss man auf dem Filmplakat zu „Arielle, die Meerjungfrau“. Dort ist in den Türmen des Palastes eindeutig ein Penis zu erkennen!

Dann gibt es im Disney-Portfolio 3 Filme, die allesamt lange auf eine Premiere im deutschen Free TV warten mussten. „Taran und der Zauberkessel“, „Basil, der große Mäusedetektiv“ und „Oliver & Co.“ wurden erst vor wenigen Jahren zum ersten Mal vom Sender SuperRTL gesendet, der ja zu 50 % zu Disney gehört.

„Taran“ ist sehr düster und gruselig, obwohl er schon kurz vor der Veröffentlichung in Amerika noch einmal familienfreundlicher runtergeschnitten wurde.

„Oliver & Co.“ enthält sehr brutale Szenen. Zum Beispiel als Oliver auf einer fahrenden U-Bahn gegen zwei Dobermann-Hunde kämpft und diese schlussendlich mit großem Blitzen sehr brutal auf den Schienen enden.

Die Abenteuer um Basil schließlich zeigen sehr düstere Einblicke in eine verbrecherische Unterwelt und Basil selbst bemerkt in einer Szene, dass er und sein Assistent Dr. Wassdenn womöglich unter Drogen gesetzt wurden.

Alle drei Filme wurden in einem großen Happening an drei aufeinander folgenden Wochenenden bei SuperRTL gezeigt. Gerade bei „Basil“ war mir dies gar nicht so bewusst gewesen. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl gehabt, diesen Film sehr oft gesehen zu haben. Immerhin kannte ich sowohl die Handlung als auch einen Großteil der Dialoge noch sehr gut. Später fiel mir dann ein, dass ich den Film als Kind oft in Form eines Hörspiels gehört hatte 😉

Continued on 2nd page following…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.