NNN051 Augsburger Puppenkiste #2: Die Opodeldoks

In Folge 2 unserer Rückschau auf die Augsburger Puppenkiste nehmen sich Kati und der Nerd Steffen die Opodeldoks vor. Dabei wird vor allem der Hintergrund der Serie betrachtet, der auf der Ost-/West-Trennung Deutschlands fußt. Dabei erzählt Kati vom Leben in der DDR und natürlich darf auch ein Vergleich zur vorherigen Serie Jim Knopf nicht fehlen. Im Anschluss gibt es noch eine kleinere Diskussion darüber, warum Marionetten-Serien heute nicht mehr existieren und ob und wie eine weitere Pinocchio-Realverfilmung funktionieren würde.

NerdNerdNerd soll auch zukünftig für euch kostenfrei bleiben. Die Produktion ist für uns aber nicht kostenlos. Ihr könnt uns direkt unterstützen. Einerseits habt ihr die Möglichkeit uns Auphonic-Credits zu spenden oder zu übertragen. Die Links dazu findet ihr am Rand des Blogs. Am direktesten aber unterstützt ihr die Sendung über unsere Wunschzettel, wo viel Reviewmaterial für kommende Sendungen auf euch wartet. Jedes Geschenk wird garantiert in der Sendung besprochen. Daneben könnt ihr über Feedback, Fragen oder Themenvorschläge direkt Einfluss auf die Sendung nehmen. Die verschiedenen Möglichkeiten uns zu erreichen findet ihr am Ende dieses Beitrags. Erzählt auch euren Freunden und Familien von uns. Vielen Dank!

NNN051 Augsburger Puppenkiste #2: Die Opodeldoks
[ Download | RSS-Masterfeed | iTunes-Masterfeed ]

Feedback geht so:
Twitter Podcast: @NNN_Podcast
Twitter Steffen: @NerdNerdNerd_de
Twitter Kati: @CatchKati
Facebook: NerdNerdNerd Podcast
E-Mail: nerdnerdnerd.podcast@gmail.com

Ein Gedanke zu „NNN051 Augsburger Puppenkiste #2: Die Opodeldoks“

  1. Hallo,
    wieder eine sehr schöne Folge zur Puppenkiste.
    Ich denke, dass Puppentheater generell schwer als Film umzusetzen ist, da das Konzept ja eigentlich für eine mehr oder weniger kleine Bühne konzipiert ist. Umso erstaunlicher, dass die Augsburger Puppenkiste es trotzdem so gut geschafft hat. Andere, wie der Hohnsteiner Puppenbühne, waren damit nicht so erfolgreich.
    Z.B. hier https://www.youtube.com/watch?v=G9kD6PKS-8Q&t=34s
    Menschen und Puppen zu kombinieren gelingt im Theater auch erstaunlich gut, was vielleicht an einer anderen Erwartungshaltung liegt.
    Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Folgen.
    Gruß
    Jonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.